Was geschah in diesem Monat vor 110 Jahren – Rubrik

 In Allgemein, Was geschah vor 110 Jahren

In Davos fuhr der Kronprinz Schlitten, in Berlin standen im Juni Landtagswahlen an und es wurde deshalb gegen das ungerechte preußische Wahlrecht demonstriert, in London stürmten Suffragetten Downing Street No. 10, in Wien wurde die Damenfrisur des Jahres gekürt und in Mechtshausen (bei Hannover) starb Wilhelm Busch. Das alles passierte im Januar 1908.

Dieser monatliche Rückblick nimmt Euch mit in die Zeit vor 110 Jahren.

Was passierte da eigentlich so in den 12 Monaten des Jahres 1908:

Über welche Personen wurde berichtet?

Was war in der Innen- und Außenpolitik los?

Wer heiratete oder ließ sich scheiden in der Adelswelt – okay letzteres war damals noch ziemlich selten. Und was gab es sonst noch so an Klatsch und Tratsch beim Adel und der Prominenz?

Welche Sportereignisse, Unglücksfälle und andere bemerkenswerte Vorkommnisse waren zu dieser Zeit einen Bericht wert?

Eine Zusammenfassung der Ereignisse gaben die wöchentlichen Illustrierten wie „Die Sonntagszeitung fürs deutsche Haus, „Die Gartenlaube“ oder auch „Daheim“. Die Beiträge waren wohl vorwiegend für die Damenwelt konzipiert, aber da es offiziell „Familienzeitschriften“ waren, schauten sicher auch die Herren mal ins Blatt – insbesondere in den Nachrichtenteil, der vielleicht eine ähnliche Alibi-Funktion hatte wie heutzutage die tollen Reportagen, weswegen man(n) den Playboy liest. Denn die Zeitschriften waren mit ihren Fortsetzungsromanen, Artikel zur Kindererziehung, Mode, Ehe- und Haushaltstipps ein Blick durch’s Schlüsselloch in die Frauenwelt.

Aus diesen Quellen stelle ich den monatlichen Nachrichtenüberblick zusammen, der eine Mischung aus Zeitgeschehen und Unterhaltung für Euch sein soll – so wie damals.

Ach ja, und wen es genauer interessiert, was es mit den obigen Headlines von Januar 1908 auf sich hatte, der liest hier weiter

Viel Spass dabei!

Eure Grete

Empfohlene Artikel

Kommentieren