Das 17. Türchen

 In Adventskalender, Unkategorisiert

17. Dezember

Für alle, die zum 1. Mal mitmachen, steht hier, wie es funktioniert. Ab dem 14. Türchen ( 14. 12.) kann man bis zum 24. Dezember teilnehmen, die Gewinner werden danach ausgelost.

Das Militär spielte eine wichtige Rolle im Kaiserreich – bis ins tägliche Leben hinein. In diesem Artikel erzählt Gastautor Bernd Ellerbrock von einer besonderen Mission: Im Sommer 1900 schickte Kaiser Wilhelm II. eine komplette Kriegsflotte von sieben Torpedobooten auf dem Rhein bis nach Karlsruhe und wieder zurück. Die Bevölkerung feierte die Besatzung und sie musste zu zahlreichen Banketten, die ihr zu Ehren veranstaltet wurden, „ausrücken“. Organisiert wurde das Ganze, um den Reichstag zur positiven Abstimmung über das 2. Flottengesetz zu bewegen – womit das Wettrüsten auf See in Europa seinen Lauf nahm.
Wie Bernd Ellerbrock in seinem Artikel zur Torpedo-Mission erzählt, war eine wichtige Eigenschaft der gesamten Mannschaft der „Blaujacken“: Trinkfestigkeit! Wir wollen es aber genauer wissen – hier die Frage: Wieviel Flaschen Wein wurden von wieviel Teilnehmern beim Diner am 17. Mai an der Ehrentafel auf dem Festschiff Ernst Moritz Arndt getrunken – überliefert auf der Rechnung des Restaurantbetreibers Funk.

a) 81 Flaschen bei 62 Teilnehmern
b) 112 Flaschen bei 46 Teilnehmern
c) 46 Flaschen bei 112 Teilnehmern

Na, dann Prost! Wir verlosen 3 Exemplare des Buches „Schwarze Gesellen auf dem Rhein“ von Bernd Ellerbrock. Die richtige Antwort wie immer in den Kommentar schreiben, die Gewinner werden per e-mail benachrichtigt.

Wen dieses Thema interessiert, hier kann man das Buch unseres Autors online bestellen – zum Selberlesen oder Verschenken!

Das Gewinnspiel ist beendet. Richtig war die Antwort b). Ja, tatsächlich – so trinkfest war man damals! Das hatten einige von Euch unterschätzt und c) als Lösung geschrieben. Die Gewinner des Buches „Schwarze Gesellen auf dem Rhein“ sind: Theo D., Petra S. und Marcus O. – Glückwunsch!

Werbung da Verlinkung

Neuste Artikel

Kommentieren