Hotel Goldener Ochs Bad Ischl (Österreich/Salzkammergut)

 In Hotels

Bad Ischl ist als Sommerresidenz der kaiserlichen Familie bekannt – und natürlich gibt es entsprechend traditionsreiche Hotels im Ort, so das Hotel Goldener Ochs – seit 1791 existiert es!

Sehr schön zentral gelegen, direkt (oder sehr nahe – je nach Gebäudetrakt) am Fluss Traun, war es zunächst eine Metzgerei und danach eine Station für Postkutscher. Im Laufe des 19. Jahrhundert entwickelte sich Ischl zur beliebten Sommerfrische – nicht nur Kaisers kamen, sondern auch Künstler, Mäzene und das Bürgertum. Man traf sich in Salons, entwickelte Ideen und wanderte in der schönen Umgebung. Der Gasthof wurde zum beliebten Gästehaus und beherbergte bekannte Namen.

Heute ist daraus ein Hotel (4 Sterne) geworden, indem man auch „wellnessen“ kann – im ehemaligen Stall finden sich nun Innenpool und Sauna. Im mit antiken Möbeln und Fundstücken behaglich eingerichteten Hotel sind überall Reminiszenzen an die Geschichte und den damit verbundenen Personen zu finden, ob nun Kaiser Franz Joseph, Operettenkönig Franz Lehar oder Erzähler Arthur Schnitzler – nach ihm ist die neugestaltete Bar benannt.

Das ehemalige Gasthaus spürt man noch im rustikal eingerichteten Restaurant, ich habe mich dort wohlgefühlt und die deftige gute Küche hat gepasst! Beim reichlichen Frühstück im Wintergarten fühlt man sich mondäner – hier lässt die Belle Époque grüßen! Mondäner geht es übrigens auch in der neugestalteten Traunvilla mit 12 Zimmern und Suiten zu, die zum Hotel gehört.

Dass Verena Schweiger, die das Hotel 2018 von ihren Eltern übernommen hat, neue Impulse setzt, merkt man auch an den Veranstaltungen, die sie im Hotel und auch in Bad Ischl organisiert, ob Lesungen oder Ausstellungen. Als Kulturmanagerin hat sie zuvor vielfältige Erfahrungen gesammelt, ob in Wien oder Berlin. Und so möchte sie die Salonkultur des 19. Jahrhunderts in die Gegenwart bringen- jede Zeit hat ihre eigene Kultur, meint sie dazu.

Ich kann den Ort, der übrigens 2024 Kulturhauptstadt sein wird (nicht dass man mit einem Besuch so lange warten muss…), sehr empfehlen – das Hotel ist dafür nicht nur für Kulturliebhaber ein guter Anlaufpunkt, sondern auch sehr familienfreundlich ausgestattet.

Empfohlene Artikel