Hotel Belle Époque (Baden-Baden)

 In Hotels

Hotel Belle Époque – Charmante Villa im Zentrum Baden-Badens

Ein Hotel, dessen Name die Bezeichnung „meiner Zeit“ trägt – natürlich buche ich bei meinem Besuch in Baden-Baden die Übernachtung dort! Aber hält der Name dann auch, was er verspricht?

Auf jeden Fall! Schon alleine die Lage inmitten einer großzügigen von Villen gesäumten Straße (die aber nur wenige Minuten vom Stadtzentrum entfernt ist) lässt das Gefühl dieser Zeit aufkommen.
Die schwere Tür der schönen Villa öffnet sich wie von Geisterhand (wo ist der Page, zwinker?) und man steht im Foyer und schaut schon auf ein stilvoll klassisch eingerichtetes Empfangszimmer mit flackerndem Kamin (in dem man dann auch frühstücken kann). Von dort geht es auf die Terrasse, auf der man mit Blick in einen kleinen Park mit Springbrunnen z.B. gegen Abend einen Ápero genießen kann (ich habe das für Euch ausprobiert!).

16 elegant eingerichtete Zimmer mit hohen Decken gibt es, die im Charme vergangener Zeiten teilweise mit Antiquitäten eingerichtet sind, kombiniert mit heutigem Komfort. Man wird im familiengeführten Haus sehr zuvorkommend bedient, wie man zu damaligen Zeiten sagen würde.

Einst -1870- ließ die Villa ein gewisser Freiherr Ferdinand von Lotzbeck erbauen. Als Fabrikant für Schnupftabak zu Wohlstand gekommen, pendelte er zwischen seinen Wohnsitzen in Paris und Baden-Baden. Bekannt war er für seine Tanzkünste – in Paris gab er gar Stunden für den neuen Modetanz „Polka“ und es ist überliefert, dass in der Villa so manches rauschende Fest gefeiert wurde – bei dem bestimmt auch Polka getanzt wurde!

Ich habe meinen Aufenthalt genossen und nur etwas bedauert, dass ich nicht einer meiner historischen Toiletten für ein paar passende Aufnahmen (und den Ápero) mitgenommen hatte – bestimmt dann bei meinem nächsten Besuch!

Werbung da Verlinkung

Empfohlene Artikel