Pionierinnen der Lüfte

 In Gastbeitrag, historische Luftfahrt, Unkategorisiert, Zeitgeschehen

Ein Gastbeitrag in vier Teilen – erschienen auf dem Blog des Zeppelin Museum Friedrichshafen

Sie waren der neuen Technik aufgeschlossen, mutig, abenteuerlustig und – Frauen! Dem damaligen Frauenbild als treusorgende Gattin, Mutter und „schwaches Geschlecht“ entsprachen sie nicht. Schon deshalb kann man nicht nur ihre Abenteuerlust bewundern, sondern auch ihren Mut, Konventionen zu sprengen…

So beginnt mein erster Gastbeitrag, den Ihr hier auf dem Blog des Zeppelinmuseums Friedrichshafen komplett lesen könnt. In den folgenden 3 Artikeln stelle ich jeweils eine Pionierin der Lüfte vor, die Anfang des 20. Jahrhunderts als Ballonfahrerinnen ganz unterschiedlich für Furore sorgten. Hier sind die Links zu den schon erschienenen Artikeln bzw. die Termine, wann sie erscheinen:

Käthe Paulus – Luftakrobatin und Erfinderin

Kätchen Paulus Geschichte ist filmreif! Durch die Liebe kam sie zum Ballonfahren. Zusammen mit ihrem Partner zeigte sie waghalsige Kunststücke – ihr Spezialität: ein Doppelabsprung mit zwei Fallschirmen.

Doch dann ereilen sie zwei schwere private Schicksalsschläge. Doch Käte steht wieder auf und wird zu einer der bekanntesten Luftakrobatinnen im Kaiserreich. Und beweist später, dass sie noch viel mehr kann. Mit ihrer Erfindung werden viele Menschenleben gerettet. Wie alles genau zusammenhängt, erfahrt Ihr in diesem Artikel (dem 2. Teil der Serie Ballonfahrerinnen):
PS: Kurz gegoogelt und erfahren: Kätchens Leben wird derzeit verfilmt! Im Herbst geht es los…Stay tuned 😊!

Margarete Grosse – Himmels- und Gipfelstürmerin

Als weitere mutige Ballonfahrerin, die als 1. Frau mit einem Ballon die Alpen überquert, möchte ich Margarete Grosse vorstellen.  Wobei man sie eigentlich in einem Atemzug mit ihrer Schwester Elsbeth nennen muss. Denn die allermeisten Fahrten unternahmen die Schwestern zusammen.
Sparsam waren sie dabei ihr ganzes Leben, denn mit Margaretes überschaubarem Lehrerinnengehalt mussten sie haushalten. Deshalb wurde beim Alpenflug auch das billigere (aber gefährlichere) Leuchtgas statt des teureren Wasserstoffs verwendet. Wie die Fahrt verlief, was die zweite grosse (gleichfalls abenteuerliche) Leidenschaft der Schwestern war und noch mehr Details aus ihrem interessanten Leben erfahrt Ihr in diesem 3.Teil meines Gastartikels.

Emmy la Quiante – die erste geprüfte Ballonfahrerin der Welt

Die letzte Ballonfahrerin, die ich Euch im letzten Teil der Artikelserie zu den Ballonfahrerinnen vorstellen möchte, heißt Emmy la Quiante. Sie war die 1. Frau der Welt, die einen Ballon führen durfte! Leider sind nur wenige Details über ihr Leben bekannt.

Dafür fand ich in einem Sportbuch von 1910 einen von ihr geschriebenen Artikel, in dem sie von einer winterlichen Ballonfahrt, die sie als Führerin unternahm, erzählt. Also bitte einsteigen! Hier geht es zum Artikel.

Empfohlene Artikel

Kommentieren