Hans-Thoma-Kunstmuseum Bernau (Schwarzwald)

 In Museumsbesuche

Hans Thoma Kunstmuseum Bernau

Hans Thoma (1839 – 1924), Ende des 19. Jahrhunderts einer der bekanntesten Maler Deutschlands, ist in Bernau-Oberlehen geboren und aufgewachsen. Mit Ölgemälden, Grafiken, kunstgewerblichen Arbeiten und Lebensdokumenten gibt das 1949 gegründete Hans-Thoma-Kunstmuseum einen Einblick in das umfangreiche und vielseitige Werk Hans Thomas.
Über zwei Jahrzehnte hinweg wurden seine naturalistischen Bilder mit Motiven aus der bäuerlichen Lebenswelt strikt abgelehnt, da sie nicht der herrschenden Kunstauffassung entsprachen. Mit einer Ausstellung in München 1890 gelang ihm jedoch der Durchbruch. Als anerkannter Künstler wurde er 1899 zum Direktor der Großherzoglichen Kunsthalle und Professor der Kunstakademie nach Karlsruhe berufen. Außerdem in der Dauerausstellung zu sehen sind Werke von Karl Hauptmann, einem der bedeutenden Schwarzwaldmaler des 20. Jahrhunderts. In temporären Ausstellungen werden Werke von Hans-Thoma-Preisträgern präsentiert – dieser Preis wird alle zwei Jahre verliehen.

Werbung da Verlinkung

alle Bilder c Hans Thoma Kunstmuseum Bernau: links Bild H. Thoma Ausschnitt, Mitte Ausstellung Preisträger B. Schumacher, rechts: Bild K. Hauptmann Ausschnitt
Empfohlene Artikel