Wanderung nach Dürr-Ellenbach

 In Ausflugsziele

Dür-Ellenbach – ein Spaziergang zum ehemals „kleinstem Dorf Deutschlands“

In einer Wochenzeitschrift fand ich in einer Februar-Ausgabe von 1911 ein Bild mit Text über Dürellenbach als„kleinstes Dorf Deutschlands“. An einem Wintertag im Januar, an dem es erst regnete und dann schneite, machte ich mich auf in das Ellenbachtal, an dessen Ende das Dorf zu finden sein soll. Um es vorwegzunehmen, ja, es ist noch da 🤓.
Den Ausgangspunkt für die Wanderung erreicht man am besten mit dem Auto – man kann im Ort Ober Schönmattenwag am Waldlehrpfad parken.

Es ist ein idyllischer Spaziergang. Der Waldlehrpfad führt durch das Tal, neben dem Ellenbach sprudeln am Weg allerlei Quellen, wild oder eingefasst. Heute ist das Tal ein Naturschutzgebiet – die Wiesen werden werden vom Forstamt regelmäßig entbuscht, gemäht und bewirtschaftet, um sie offen zu halten und den Charakter dieses Tales zu bewahren – so wird es auf einer Schautafel am Anfang des Weges erzählt. Wie man sieht, ist Dürr-Ellenbach noch bewohnt, wie es aussieht, ist die Anzahl der Bewohner sogar gestiegen! Die Anzahl der vorhandenen Fahrzeuge auf jeden Fall…
Ich kann das Tal und sein Ziel als Wanderung sehr empfehlen!

Hier ist ein Link  für eine ähnliche Wanderung an Dürrellenbach vorbei, mit Beschreibung und GPS.

Wer über die Historie von Dürrellenbach nachlesen möchte, in diesem Artikel der Rubrik „Was geschah vor 110 Jahren?“ habe ich darüber geschrieben.

Empfohlene Artikel