Militärkantine (St. Gallen)

 In Hotels

Militärkantine – vom Offizierskasino zum lässigen Hotel

Kann man ein Offizierskasino in ein Hotel verwandeln? Ein definitives Ja! Und sogar in ein „lässiges“ – wie die Schweizer Freunde sagen würden. Die stilvolle Villa wurde 1911 gebaut und fungierte zunächst als Offiziersheim – nach verschiedenen Verwandlungen wurde aus dem ehemaligen Offizierskasino ein Restaurant – bis man sich 2014 entschloss, die oberen Etagen in ein Hotel umzubauen…
Die Umwandlung ist gelungen – in einem klassisch-modernen Stil. Zusammen mit der Altbausubstanz, Parkett und schlichten Retro-Möbeln im Stil skandinavischen Designs, sind geschmackvolle und recht geräumige Wohlfühl-Zimmer entstanden, von denen man einen schönen Blick auf St. Gallen und dessen hügelige Umgebung hat. Ein Fernseher gibt es nicht im Zimmer – aber dafür ein ipad (auf der als Favoriten eingespeicherten Webseite finden sich übrigens gute Tipps für die Entdeckung der Stadt) und eine kleine Bose-Playstation, mit der man die eigenen Playlists laufen lassen kann. Ich fand die Nacht im Hotel herrlich entschleunigend! Endlich einmal keine Ablenkung vom Lesen mit der Lieblings-Jazz-Playlist im Hintergrund! Im Restaurant ißt man gut und vor allem das (zubuchbare) Frühstück ist zu empfehlen! Bei uns hatte es leider geregnet, aber bei schönem Wetter kann man auch sehr schön draußen sitzen – und ist übrigens in ca. 10 Minuten zu Fuß im Zentrum St. Gallens.

Werbung da Verlinkung

Neuste Artikel