Else Krafft (Verfasserin der Novelle „Die Andere“)

Else Krafft, die auch das Pseudonym „Isolde Leyden“ verwendete, wurde 1877 in Breslau geboren. Schon früh kam sie mit dem Schreiben und der journalistischen Arbeit in Kontakt -ihr Vater war Redakteur der Vossischen Zeitung, einer angesehenen bürgerlich liberalen Tageszeitung. 1902 heiratete sie in Bremen August Stramm, der Postbeamter war, aber später als expressionistischer Dichter reüssierte. Er starb jedoch 1915 – er fiel als Soldat im ersten Weltkrieg

Das Paar hatte zwei Kinder, wahrscheinlich Zwillinge (da im gleichen Jahr 1904 geboren), ab 1905 lebten sie in Berlin.

Während ihr Mann expressionistische Gedichte schrieb, war Else Krafft der leichten Muse zugetan – sie veröffentlichte erfolgreich „Gedichte, Artikel und Unterhaltungsbücher mit Massenauflage“, wie es in Wikipedia dazu heißt, meist unter ihrem Pseudonym.

Die Geschichte „Die Andere“ veröffentlichte sie jedoch unter ihrem richtigen Namen – es ist sozusagen eins ihrer frühen Werke – zu diesem Zeitpunkt (1903) war sie sechsundzwanzig Jahre alt.

Viel mehr ist über ihr Leben leider nicht bekannt und auch kein Bild überliefert. Else Krafft starb 1947 in Freiberg/ Sachsen.