Hotel Bad Horn (Bodensee)

 In Hotels

Hotel Bad Horn – maritimer Charme mit Bodenseeblick

Historische Hotels sind vielfältig – manchen sieht man die Tradition auf den ersten Blick an, bei anderen ist sie eher versteckt. Zu letzterer Kategorie gehört das Hotel Bad Horn, das heute modern und maritim wirkt. Und doch auf eine lange Tradition zurückblicken kann, die in manchen Details noch zu sehen ist.
Erbaut wurde das erste Hotel in Horn, einem kleinen Ort auf der Schweizer Seite des Bodensees, schon 1827. Zunächst als Molkekur- und Badeanstalt. Für die vorwiegend aus Deutschland kommenden Gäste wurden Badekuren angeboten – dass man dazu frische Ziegen- oder Kuhmilch aus dem Appenzeller Land trank, klingt noch heute gesund! In der Freizeit konnte man sich auf der Seepromenade zeigen und den einen oder anderen „Kurkontakt“ knüpfen.

Nach vielen Auf- und Ab’s in der Hotelgeschichte wurde das Gebäude 2008 grundsaniert mit modernen Zimmern und einem großen Spa. Geblieben ist der idyllische Hafen, an dem man auch heute noch anlegen kann, falls man mit eigenem Boot anreist, historische Reminiszenzen im Gebäude UND Emily, mein heimlicher Favorit. Emily ist ein nostalgischer Dampfer, der im eigenen Hafen zu bewundern ist und den man mit entsprechendem „Kleingeld“ auch mieten kann.

Der Blick aus dem Hotel direkt auf den Bodensee ist unschlagbar – wer sich eine kleine luxeriöse Auszeit gönnen möchte, ob nun mit oder ohne Badekur, ist hier genau richtig! Und was die Kurkontakte angeht – selbst ausprobieren 🙃. Eine schöne Bar und zwei Restaurants gibt es jedenfalls…

Werbung da Verlinkung

Neuste Artikel