Hotel Ofenhorn/ Binntal Schweiz

 In Hotels

Hotel Ofenhorn – authentischer Berghotel-Charme

Schon im Jahr 1883 eröffnete das Ehepaar Maria und Josef Schmid im entlegenen Binntal ein Berghotel – nicht nur für einheimische, sondern vor allem für internationale Gäste. Es kamen Engländer, Deutsche, Italiener und sogar Amerikaner aus Übersee – wie alte Gästebücher bezeugen können. Das ursprüngliche Binntal war schon damals als „Tal der Mineralien“ bekannt, auch wenn es bis in die 30er Jahre nur über einen alten Säumerpfad zu erreichen war (und bis heute über einen einspurigen Tunnel).

Nach den goldenen Jahren Anfang des 20. Jahrhunderts durchlebte das Hotel eine wechselvolle Geschichte, wurde u.a. im 70er Jahre Stil renoviert, geschlossen und schließlich ab 1987 von der Genossenschaft Pro Binntal, die es bis heute betreibt, in langen Jahren innen und außen im ursprünglichen Stil saniert – von der Fassade bis zur Rosentapete von 1883, die man auf historischen Maschinen nachdruckte. Wer den authentischen Stil von Berghotels liebt, ist hier richtig: mit alten Holzdielen, Gründerzeitmöbeln in den Zimmern und einem schönen alten rosentapezierten 😊 Speisesaal. 
Das Hotel-Team ist sehr engagiert und freundlich – unter der Leitung von Hoteldirektorin Regula Hüppi, welche die Tradition fortführt, dass Frauen in diesem Haus schon immer eine tragende Rolle gespielt haben…

Werbung da Verlinkung

Neuste Artikel